<<vorige | nächste >>

Hinweise für Gärtnereien

Das Wachstumsverhalten von winterharten Garten-Frauenschuhen ist ziemlich verschieden von normalen Stauden. Es ist wichtig, diese Unterschiede zu kennen, um positive Ergebnisse bei Kultur und Verkauf dieser Gartenjuwelen zu erzielen.

Solange die Bedingungen stimmen, sind Cypripedien stabil und wüchsig wie Hostas, sind leicht zu kultivieren und brauchen wenig Pflege, nur konstante Aufmerksamkeit. Es ist nicht viel zu tun; nur das Richtige zum rechten Zeitpunkt zu tun ist entscheidend. Ein paar Wochen zu lange gewartet mit einer notwendigen Maßnahme oder die Cypripedien nur für einige Zeit falsch behandelt - und Sie werden langdauernde Nachteile im Pflanzenwuchs erleben.

Beetkultur von Cypripedium-HybridenDer Grund liegt darin, dass Cypripedien wie ein Kippschalter reagieren. Im Gegensatz zu normalen Stauden kennen sie keinen mittelguten Wuchs, wenn die Bedingungen über längere Zeit stressig sind für die Pflanzen. Wenn der Stress über ein bestimmtes Maß hinausgeht, zeigen Cypripedien plötzlich ernste Schäden an den Wurzeln und/oder Blättern, werden sehr empfindlich und gehen leicht ein. Die mindeste Reaktion ist ein reduziertes Wachstum für die nächsten 1-3 Jahre.

Wo andere Stauden in Monaten zählen, zählen Cypripedien in Jahren. Das liegt daran, dass sie nicht die ganze Vegetationsperiode wachsen. Sie machen nur einen Schritt pro Jahr. Der Spross entfaltet sich im Frühjahr und das war's für dieses Jahr, keine weitere Sprossentwicklung nach der Blüte im Mai! Das weitere Wachstum findet unterirdisch statt, d.h. die Entwicklung neuer Wurzeln und Sprossknospen für nächstes Jahr. Die Wurzeln sind wenige und dick, typisch für Orchideen. Sie haben jeweils nur eine Wurzelspitze und verzweigen sich nicht, wachsen über mehrere Jahre weiter. Wenn eine Wurzelspitze geschädigt wird, ist die Verlängerung dieser Wurzel für die nächsten Jahre gestoppt! Es werden keine zusätzlichen Wurzeln gebildet, die Pflanze muss die nächsten Jahre mit einem reduzierten Wurzelsystem leben. Darum werden Kulturfehler von Cypripedien nicht so leicht vergeben und deshalb ist ein gesundes Wurzelsystem wichtig.

Im Garten oder in Pflanzbeeten in der Gärtnerei können Cypripedien leicht kultiviert werden, weil die Natur dabei den besten Job macht. In Töpfen sind Cypripedien wesentlich empfindlicher und nicht leicht zufriedenzustellen. Daher halten Sie die Zeit im Topf bei Cypripedien so kurz wie möglich und verwenden Sie Töpfe nur, wenn es für den Verkauf nötig ist. Am besten kultiviert man sie in Beeten und verkauft sie wurzelnackt (Versand oder direkt), was prinzipiell sogar während der Wachstumszeit möglich ist. Die beste Zeit für Versand und Pflanzung ist Herbst.

 

Frosch Exklusivstauden Logo