Re: Schimmelbildung bei der Aussaat von Cypripedium


back / zurück


Abgeschickt von Gerhard Raschun jun. am 03 Februar, 2001 um 21:21:30

Antwort auf: Schimmelbildung bei der Aussaat von Cypripedium von Thomas Zinnecker am 17 Januar, 2001 um 13:58:26:

Werter Herr Zinnecker !

Bezüglich Ihres geschilderten Problems möchte ich Ihnen folgende Hilfestellungen mitteilen: Die Kontamination Ihrer Aussaaten kann verschiedene Gründe haben: 1. Arbeitsmethode unzureichend, 2.Samen stark kontaminiert 3. Desinfektionsmittel nicht effektiv genug

zu 1.: Würde Ihnen empfehlen ein steriles Kulturgefäß mit Nährmedium in Ihrem Arbeitsraum für einige Minuten zu öffnen, um zu testen ob Kontamination eintritt.Verwenden Sie auch keine frisch bereiteten Medien, um die Sterilität zu gewährleisten, lagern Sie diese für 2 Wochen bei Zimmertemperatur.Sind diese hiernach noch steril können Sie diese unbedenklich benützen. zu 2.: stark uberlagerte Saat, oder auch Saat, welche in Kapseln gesendet wird, kann stark mit Aspergillus etc. kontaminiert sein.Ist beinahe unmöglich steril zu bekommen.Eine möglichkeit ist, die saat vor der Desinfektion über Nacht in Zuckerwasser zu inkubieren.Verwenden Sie aber nach Möglichkeit frische Saat (max. 6 Monate) zu 3.: Verwenden Sie nur frische NaOCl-Lösungen.Leicht erhältlich sind desinezierende Sanitärreiniger, mit aktivem OCl-Gehalt von ca. 5% (z.B. Danchlor).Sie sollten keine höheren OCl-Gehalt als 1% verwenden, also dementsprechend verdünnen.FÜR OPHRYS UND Orchis verwenden Sie am Besten 0,3-0,5%ige OCl-Lösung.Das Verhältnis von Samen zu Desinfektionslösung sollte mindestens 1:10 betragen.Für reife Cypr. calceolus würde ich Ihnen folgende Behandlung empfehlen: 10 min 2%ige Schwefelsäure und 10 min 1%iges OCl.Zur besseren Benetzung (Verringerung der Oberflächenspannung) der Samen sollten Sie den Lösungen etwas Pril zusetzen.Eine Wässerung der desinfizierten Saat ist nicht unbedingt nötig, würde Ihnen aber eine Zugabe von Tween 80 zum Nährmedium empfehlen (hebt die Desinfektionswirkung des in der Saat verbliebenen OCl auf).Keimunng nach ca. 3 Wochen im Dunklen bei Zimmertemperatur ca. 5-10%, Kühlung ist ebenfalls von Vorteil, aber nicht unbedingt von Nöten.Der Wirkungsgrad des OCl-Lösung wird erhöht, wenn Sie die Lösung kühlen.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung


Antworten: