Re: Cypripedium 'Gisela' als Kübelpflanze?


back / zurück


Abgeschickt von Michael Weinert am 01 September, 2000 um 08:38:40

Antwort auf: Cypripedium 'Gisela' als Kübelpflanze? von Dirk Schmalenberg am 01 September, 2000 um 08:36:49:

Sehr geehrter Herr Schmalenberg,

Cypripedium-Hybriden sind recht robust und daher prinzipiell als Kübelpflanze am Balkon geeignet. Wichtig ist nur, daß die Hitze und Lufttrockenheit im Sommer nicht zu hoch wird. Die Sonne sollte also ab 11 Uhr nicht mehr auf den Balkon scheinen, sonst könnte es schwierig werden. Ich würde ein flaches, aber breites Pflanzgefäß nehmen, z.B. 20-30 cm hoch und 40 oder mehr breit. Darin können Sie mehrere 'Gisela' und als Begleitpflanzen schwachwüchsige Farne oder kleine Hosta-Sorten einsetzen. Das größere Gefäß vermeidet zu starke Schwankungen in Bodentemperatur und -feuchtigkeit. Sie können auch einen normalen Balkonkasten nehmen, allerdings sind die Anforderungen an den Kultivateur dann schon höher.

Frost im Winter ist kein Problem, bis -20°C ist 'Gisela' bei mir schon unbeschadet durchgefroren. Stellen Sie das Pflanzgefäß im Winter so, daß es keinerlei Sonne bekommt, dann taut die Erde nicht so leicht auf. Das Auftauen und Einfrieren im Tagesrhythmus wäre sehr schädlich.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen damit helfen.


Mit freundlichen Grüßen

M.Weinert


Antworten: